DOMINIK FLAMMER | Schweiz

DAS KULINARISCHE ERBE DER ALPEN

Mit dem Buch “Schweizer Käse” lieferte Dominik Flammer 2009 ein Standardwerk ab, mit “Das kulinarische Erbe der Alpen” sowohl eine vielbeachtete TV-Serie als auch das dazugehörige Kochbuch. Rund ein Drittel des Jahres verbringt der Mitinhaber der Züricher Recherche-Agentur Public History GmbH auf Reisen: Als Foodscout für zehn Spitzenköche. 

Dominik Flammer kann mit Sicherheit als vielseitig beschrieben werden. Wenn er nicht verschiedenste Wirtschaftsthemen für Kunden seiner Recherche-Agentur Public History bearbeitet, gibt er entweder exotische Kochkurse in thäiländisch oder libanesischer Küche. Oder er reist als Foodscout durch die Welt, um seinen Fundstücke anschließend Spitzenköchen zu präsentieren. 

Die Leidenschaft für das Kochen entdeckte er 2001 während einer Auszeit in Paris. Die bunte, multikulturelle Vielfalt der Küchen und Märkte der französischen Hauptstadt führten dazu, dass er zurück in der Heimat damit begann, exotische Kochkurse anzubieten. Mit seinem 340 Seiten starken Buch “Das kulinarische Erbe der Alpen” und einem Kochbuch huldigt er den heimischen Lebensmitteln und der heimischen Küche. Die daraus entstandene, zwölfteilige Fernsehserie über die Ernährungsgeschichte des Alpenraums wurde 2013 erfolgreich ausgestrahlt.

Über seine Erfahrungen, unter anderem in der sogenannten Terroirküche, spricht Dominik Flammer im Talk “Regionalität”.  

DOMINIK FLAMMER
Studium der Betriebswirtschaft an der HWV St. Gallen
Wirtschaftsjournalist, Foodscout und Autor
Unternehmen: Mitinhaber der Public History Research GmbH in Zürich; Inhaber von “Shoppenkochen”
www.publichistory.ch
www.shoppenkochen.ch