NIKLAUS TROXLER | Willisau, Schweiz

ÜBER DIE UNVERZICHTBARKEIT VON DESIGN

ÜBER DIE UNVERZICHTBARKEIT VON DESIGN

Mit 26 Jahren eröffnete Niklaus Troxler sein Graphik-Studio in Willisau. Berühmt machten ihn unter anderem seine Poster Designs, die in den Sammlungen des MoMA in New York, im Toyama Museum für moderne Kunst in Japan und im Stadedelyk Museum Amsterdam zu finden sind.

Er erhielt wichtige internationale Designpreise wie die Toulouse-Lautrec-Medaille in Gold (1987 und 1994), den Grand Prix und Erste Preise in Lathi/Finnland 1993, auf dem Chaumont Festival de l’affiche (1992), in Helsinki/Finnland 1995, Hong Kong 2000, Hangzhou/China 2002, Ningbo/China 2006, Taiwan 2005, Colorado/USA 2006. 1982 wurde ihm der Innerschweizer Kulturpreis zuerkannt. Im Rahmen der Culinary Art 2015 spricht Niklaus Troxler über die Unverzichtbarkeit von passgenauem Design.

NIKLAUS TROXLER
Studium an der Schule für Gestaltung, Luzern
Graphic Designer
1998 bis 2013 Professor für Kommunikationsdesign, Stuttgart
Niklaus Troxler Graphic Design
www.troxlerart.ch