ROLAND TRETTL | Südtirol, Italien

GENUSS IST JEDE SÜNDE WERT!

Er war die operative Seele des Gastkochkonzepts im Restaurant Ikarus beim Hangar-7: Roland Trettl. Knapp elf Jahre zeichnete er für das einzigartige Projekt als Executive Chef verantwortlich. Unter der Schirmherrschaft von Eckart Witzigmann präsentierte der gebürtige Südtiroler Monat für Monat einen neuen internationalen Spitzenkoch und dessen individuelle Küche. 

Er kennt alle Spitzenköche dieser Welt – von Sergio Herman über Heinz Reitbauer bis zu Joan Roca waren alle als Gastköche im Restaurant Ikarus zugegen. Das Restaurant Ikarus wurde unter dem Südtiroler sowohl im Falstaff Restaurantguide als auch von Gault Millau Österreich ausgezeichnet. 2004 erhielten Roland Trettl und das Ikarus einen Michelin-Stern. Nach über zehn Jahren und 100 Punkten im Falstaff Restaurant-Guide (2011) legte er das Amt des Executive Chef nieder, um sich wieder mehr der eigenen Kreativität zu widmen. Das er auch außerhalb der Küche nur so vor Kreativität sprüht, zeigte er bereits eindrucksvoll mit dem aufsehenerregenden Projekt “Fashion Food”. Die Bilder des Fotoprojekts, das in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Fotografen Helge Kirchberger entstand, gingen um die Welt.  Äußerst erfolgreich sind auch seine Kochbücher. Ob gemeinsam mit Gérard Depardieu (“Kulinarische Festpiele”), mit den Red Bull-Athleten (“Das Athleten-Kochbuch: Die Lieblingsrezepte der Red Bull Athleten, zubereitet im Hangar-7″) oder solo (“Kulinarische Überflieger. Das Hangar-7-Kochbuch 2013″).  

ROLAND TRETTL
Ausbildung zum Koch, Stationen u.a. in München, Mallorca,
Tokio und im Restaurant Ikarus im Hangar-7
Beruf: Foodstylist, Coachings, Konzepte
www.roland-trettl.com

Fotocredit: © NDR