CARL-FRANK WESTERMANN |Deutschland

„SOUND BRANDING SCHÄRFT DAS MARKENPROFIL“

Marken in ihrer Komplexität greifbar machen und zum Klingen bringen – das ist die Aufgabe von Wesound, der Agentur für auditive Markenentwicklung. Gründer Carl-Frank Westermann ist kein Unbekannter in dieser Branche. Für die Identity- und Brandingagentur Metadesign entwickelte er zuvor unter anderem das Geschäftsfeld Sound Branding.

15 Jahre lang war Carl-Frank Westermann bei Metadesign tätig. Während dieser Zeit leistete der gebürtige Hamburger einen großen Beitrag zur strategischen Markenführung von Unternehmen. Im Juni 2011 gründete der “Soundprofessor” sein eigenes Unternehmen. Gemeinsam mit dem ehemaligen Manager der „Die Zeit“, Andreas Arntzen, betreibt er in Berlin und Hamburg eine Agentur für auditive Markenentwicklung: „Wesound“. Wesound erforscht das Feld der akustischen Kommunikation und der auditiven Wahrnehmung – von historischen Bezügen bis zum Klangraum der Zukunft, von einzelnen Anwendungen bis zu komplexen Klangwelten.

Was Sound dem Text oder Bild voraus hat ist die Tatsache, dass er auf direktem Weg Emotionen erzeugt und Bezüge herstellt, so Westermann. Das erkennen nun immer mehr Unternehmen, wie Westermann feststellt, und berücksichtigen diesen „auditiven USP“ deshalb in ihrer strategischen Markenentwicklung.

CARL-FRANK WESTERMANN 
Von 2000 bis 2011 Creative Director der Branding Agentur MetaDesign, Berlin
früheres Mitglied der deutschen Band Fehlfarben
Gastprofessor an der Universität der Künste in Berlin, Master-Studiengang “Sound Studies” („Auditive Markenkommunikation”)
Zahlreiche Auszeichnungen mit dem Metadesign-Team, unter anderem red dot communication design awards für Lufthansa, Audi, real,- und Commerzbank, Effi Award für den Case Allianz
wesound.de